Individuelle Therapie für junge Menschen mit psychischen Erkrankungen

Ganzheitliche Behandlung in der Fachklinik Waldweg

Im Alter von 15 Jahren erkrankte Moritz erstmalig. Die Diagnose lautete paranoide Schizophrenie. Eine Erkrankung einhergehend mit Wahnvorstellungen und anhaltenden Halluzinationen, die oftmals einen sozialen Rückzug, Antriebs und Freudlosigkeit zur Folge hat.

Bevor Moritz (18 J.) in der Fachklinik Waldweg der ifas gemeinnützige GmbH - eine Einrichtung der medizinischen Rehabilitation für psychisch kranke Jugendliche und junge Erwachsene in Göttingen - aufgenommen wurde, war er zweimal in einer Kinder- und Jugendpsychiatrischen Einrichtung über mehrere Monate stationär behandelt worden.

In der Göttinger Fachklinik arbeitete Moritz zu Beginn in der Kreativwerkstatt, nahm am Schulunterricht, den Sport- und Freizeitangeboten der Klinik teil und absolvierte ein vierwöchiges Küchenpraktikum in der klinikeigenen Küche. Psychotherapie und ärztliche Visiten begleiteten Moritz und unterstützten ihn beim Umgang mit der Erkrankung. Nach sechs Monaten konnte Moritz in enger Begleitung erste Schritte in einer Regelschule machen. Mit Hilfe eines gestuften Einstiegs und zahlreichen Krisengesprächen wagte er den Wiedereinstieg in die Schule. Knapp 12 Monate später konnte die Fachklinik Waldweg den jungen Mann entlassen und nahtlos in die zuvor geplanten Anschlussmaßnahmen überleiten.

Seit über 10 Jahren bietet die Fachklinik Waldweg unter der ärztlichen Leitung von Dr. Henrik Uebel-von Sandersleben in der Göttinger Innenstadt 18 stationäre und 6 ganztags ambulante Behandlungsplätze für Jugendliche und junge Erwachsene an.

Junge Menschen benötigen ein besonderes Angebot bei der Behandlung ihrer psychischen Erkrankung. Oftmals ist eine Krankheitseinsicht nicht vorhanden, die persönliche Entwicklung ist aufgrund der Erkrankung verzögert, die jungen Menschen sind orientierungslos, die Eltern häufig überfordert.

Das multiprofessionelle Team verfolgt eine ganzheitliche Therapie, die individuell auf den einzelnen Menschen abgestimmt ist. Neben der Vorgabe der Tagesstruktur bietet das Team der Fachklinik Unterstützung in allen Alltagsbelangen. Anschlussmaßnahmen, wie die Unterbringung in Wohngruppen, Belastungserprobungen und Ausbildungsangebote können aufgrund des nahtlosen Schnittstellenmanagements der ifas gGmbH begleitend organisiert werden. Das ganzheitliche Konzept und die langjährige Erfahrung der Fachklinik Waldweg bieten gute Aussichten für die Entwicklung einer stabilen Persönlichkeit und einer selbständigen Lebensführung.