ifas gratuliert erfolgreichen Absolvent*innen

Göttingen, der 02.07.2019  Im Rahmen der Rehabilitationsmaßnahme TransF.A.I.R. (Berufsausbildung für junge Menschen mit psychischen Erkrankungen) haben in diesem Jahr 12 Teilnehmende ihre Ausbildung im dualen System erfolgreich abgeschlossen.

In einem festlichen Rahmen erhielten sie dafür Lob und Anerkennung von der Leitung der beruflichen Reha Jugend Claudia Scharz, dem Geschäftsführer Dietmar Thiele sowie durch die jeweiligen Ausbilder*innen. „Über die guten bis teilweise sehr guten Ergebnisse freuen wir uns sehr, da es unseren Teilnehmenden neue Möglichkeiten eröffnet, den eigenen Lebens- und Berufsweg zu gestalten – und auch wenn die offizielle Zeit hier bei uns nun vorbei ist, freuen wir uns natürlich immer, wenn der Ein oder Andere von Zeit zu Zeit nochmal bei uns vorbeischaut und berichtet, wie es ihm bzw. ihr ergangen ist.“, so Claudia Scharz.

Ein spezieller Dank geht auch an die Praxisausbilder*innen der ifas-Fachbereiche, die pädagogischen Mitarbeiter*innen von TransF.A.I.R. und die diversen Göttinger Firmen, die sich als inklusive Ausbildungsbetriebe aktiv zur Verfügung stellten und die jungen Menschen vielseitig und kompetent unterstützten.

Die Absolvent*innen können jetzt in ihrem Beruf als Verkäufer*innen, Florist*in, Kauffrau/-mann für Büromanagement, Änderungsschneider*in, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachpraktiker*in für Hauswirtschaft sowie als Fachlageristen tätig werden. Drei der Auszubildenden bleiben ifas noch eine Weile erhalten und setzen ihre Ausbildung im 3. Lehrjahr fort.

Das gesamte ifas-Team wünscht allen einen erfolgreichen Start in das Arbeits- und Berufsleben.


(Bildquelle: ifas gGmbH)