18 neue Azubis starten bei ifas ins Berufsleben

Göttingen, der 01. August 2018 – Bei sonnigem Wetter fiel für 18 Jugendliche bei ifas der Startschuss in einen neuen Lebensabschnitt: die Ausbildung.

„Wir freuen uns über die große Nachfrage, die uns in den letzten Monaten erreicht hat.“, sagte Claudia Scharz, Leitung des Geschäftsbereichs Berufliche Rehabilitation Jugend. „Neben Kaufleuten für Bürokommunikation, Fachinformatikern für Systemintegration, Verkäufern, Einzelkaufleuten und FloristInnen werden wir in diesem Jahr auch SchneiderInnen und HauswirtschafterInnen ausbilden und gemeinsam mit ihnen ihren Weg bis zur erfolgreichen Abschlussprüfung bestreiten.“.


Der erste Tag brachte viele neue Eindrücke und Gesichter mit sich. Nach der offiziellen Begrüßung von Elke Süllow, Teamleitung der Fachbereiche, sah das Programm einen Rundgang durch das gesamte Gebäude vor, bei dem die Azubis ihre neuen KollegInnen kennenlernen durften.


Im Rahmen der Rehabilitationsmaßnahmen TransF.A.I.R. und BORA II erhalten die Azubis mit Hilfe unseres professionellen ifas-Teams, bestehend aus Sozialpädagogen, Praxisanleitern, Psychologen, Lehrkräften und Ergotherapeuten, Unterstützung bei dem Erreichen ihrer individuellen (Berufs-)Ziele. Neben der Möglichkeit in einem der internen Fachbereiche ihre Ausbildung zu absolvieren, können die Jugendlichen auch in einem Kooperationsbetrieb in der Region mit Unterstützung ihres Rehabegleiters ihre Ausbildung durchführen.


Das gesamte ifas-Team wünscht allen Auszubildenden einen guten Start in diese aufregende Zeit und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.


  • ifas-Pressespiegel 2018
    Psychisch krank – ein Thema was auch 2018 wieder deutlich in der Öffentlichkeit stand. Wir möchten Ihnen anhand unseres ifas – Pressespiegel einige wichtige Beiträge dazu noch einmal in Erinnerung rufen...  >>> mehr
  • Gender Mainstream im ifas Alltag
    Das Thema „Gendering“ kursiert aktuell in aller Munde. Zur gibt es noch keine gesetzlichen Vorschriften zu geschlechtsneutralen Formulierungen in Texten. Dennoch hat sich ifas bereits mit der Thematik beschäftigt...  >>> mehr