Ambulante Hilfen

Erster Wandertag 2013  

Von: Florian Keck, Mitarbeiter Ambulante Hilfen

Am 23. Mai fand zum ersten Mal in diesem Jahr eine Wanderung der ambulanten Hilfen statt. So reiht sich diese Aktivität in die Vielzahl der Gruppenangebote der ambulanten Hilfen im Jahr 2013, wie Kegeln im La Romantica, einem Kinoabend im Haupthaus und dem Geocaching-Event (moderne Schnitzeljagd mit GPS-Geräten), ein.

Trotz eher bescheidenem Wetter fand die Wanderung, nachdem sie schon einmal wegen schlechtem Wetter verschoben werden musste, statt und wurde sehr gut angenommen. Ca. 20 Klienten, Familienmitglieder und Betreuer der ambulanten Hilfen trafen sich am Nachmittag am Springbrunnen der Schillerwiesen, um gemeinsam wandern zu gehen.

Diese Aktivität war auch noch lehrreich, denn wir wurden von Förster Dietmar Raab begleitet, dessen Zuständigkeitsbereich der Hainholzwald ist.
Er erklärte einzelne Baumarten, die Geschichte des Hainholzwaldes, Tierarten, die in diesem Wald vorkommen und ging auf die klimatische Veränderungen ein.

Die Wanderung führte vorbei an der Nixengrotte, die auch heute noch von Paaren mit Kinderwunsch aufgesucht wird. Herr Raab führte uns an besonderen, für den Hainberg typischen, Baum- und Pflanzenarten vorbei.
Wir erfuhren, dass die gute Bodenbeschaffenheit und die Kombination von Kalksandstein und saurem Regen das üppige Wachstum auf dem Hainberg ermöglichen.

Das ganze endete mit einem ausgiebigen Picknick auf den Schillerwiesen unter dem Schutzdach am Spielplatz. Bei warmen Tee, belegten Brötchen, Schokolade und Keksen lud die Atmosphäre zu angeregten Gesprächen ein.


Ansprechpartnerin:

Sylvia Gerke
Tel. 0551 49978-16
0151 14001424

sylvia.gerke@
ifas-goettingen.de