Exkursion zur Autostadt Wolfsburg

...ifas-Teilnehmer unterwegs

Im Rahmen eines Bildungstages fuhren wir, der EDV 2 – Fachbereich des ifas' zur Autostadt Wolfsburg. Nach schneller Ankunft und noch schnellerer Absprache zur Tagesplanung, ging es auch schon mit der Besichtigung der Autostadt  los.

Man musste sich schon genau überlegen, welche der vielen interessanten Pavillons man unbedingt sehen möchte, denn ein Tag allein reicht nicht aus, um alles genau zu erkunden. Einen Überblick über die Geschichte des Autos findet man im sog. Zeithaus, diesen Pavillon sollte man auf jeden Fall besuchen. Hier wird die technische Entwicklung im historischen Zusammenhang des Automobils sehr anschaulich beschrieben. Andere Pavillons präsentieren bekannte Automarken wie beispielsweise Audi, Seat, Skoda und Porsche – ja, sogar die Luxus-Automarke Lamborghini findet man in der Autostadt.
Ebenso gibt es auf dem Außengelände verschiedene Gelegenheiten einige Fahrzeuge Probe zu fahren. Es gibt überall genügend Gelegenheiten zu staunen, aber auch sich zu informieren. Es ist zum Beispiel möglich die Entwicklung eines Autos von der ersten Zeichnung bis hin zum fertig produzierten Auto detailliert zu betrachten.

Auch architektonisch ist die Autostadt sehr sehenswert. Besonders erwähnenswert im gestalterischen Zusammenhang, ist die Ausstellung „Level Green“ - die Idee der Nachhaltigkeit. Man entspricht den Bedürfnissen der heutigen Menschheit, ohne die Chancen zukünftiger Generationen zu gefährden. Diese spezielle Ausstellung allein ist schon eine Reise in die Autostadt wert.

Am späten Nachmittag traten wir müde aber gutgelaunt den Heimweg Richtung Göttingen an und planten schon den nächsten gemeinsamen Ausflug.


Beitrag Radio ffn

Starten Sie den Player und hören Sie den Bericht von ffn.